»  Magazine  »  Travel  »  Destination  »  Amsterdam  »  CHAPTER 21 - “What’s it going to be then, eh?” 

«  back

CHAPTER 21 - “What’s it going to be then, eh?”

Amsterdam kann feiern. Das stellt die Bar "Chapter 21", die für ihre Drinks und die interessante Inneneinrichtung bekannt ist, unter Beweis.

CHAPTER 21 - “What’s it going to be then, eh?”

Amsterdam ist eine der angesagtesten Städte Europas. Das Stadtbild und die Atmosphäre, die die Stadt rund um die Kanäle erfüllt ist einzigartig. Auch in Bezug auf das Nachtleben muss sich Amsterdam nicht hinter anderen europäischen Metropolen verstecken. Die Bar "Chapter 21", die sich übrigens die Eingangstüre mit dem legendären Supper-Club teilt, ist eines von Amsterdams Highlights. Im Inneren ist die Bar in zwei Teile aufgeteilt: Der vordere Bereich wird von jazziger Stimmung beherrscht, im hinteren Teil, wo auch die Cocktails gemischt werden, geht es cooler zur Sache. Diese Cocktails heißen dann zum Beispiel „Moneypenny“ oder „Gentlemen Sour“ und werden gekonnt und mit viel Leidenschaft gemischt. Für Musik sorgen DJs, die in ihrem Repertoire ansässige Musik, aber selbstverständlich auch internationale Künstler haben und sich auch verschiedenster Genres bedienen.

 

121025508 Chapter 21-02

 

Für das Interieur und die Architektur, die sofort ins Auge stechen, zeigen sich Dax Roll und Joyce Urbanus vom Designbüro Nicemakers verantwortlich. Mit großer Sorgfalt suchten die Verantwortlichen die verschiedenen Ledersofas, Tische und Stühle auf Antiquitätenmärkten und Auktionen zusammen und schufen somit ein individuelles Gesamtbild. Einen weiteren Eyecatcher liegt in den Spiegeln and den Palmentapeten der Marke Arte, die die Gäste auf eine imaginäre Reise durch verschiedene Jahrzehnte einlädt. Eben chic und edgy gleichzeitig.

 

121025513 Chapter 21-02

 

Individuell und eigen ist nicht nur die Inneneinrichtung der Bar. Auch der Name ist durchdacht und einzigartig. Der Name der Bar, "Chapter 21", ist eine Anspielung an das 21. Kapitel des Romans „A Clockwork Orange“, welches aber in den USA nicht erschien und auch in der Kubrick-Verfilmung aus dem Jahr 1971 keine Erwähnung finden. In besagtem Kapitel lässt der Autor Anthony Burgess seinen Protagonisten Alex von selbst auf den rechten weg finden. Ganz nach dem Roman lautet das Motto der Bar „Chapter 21“: „people are who they want to be, still young and wild at heart without being pretentious“. Die Cocktails „Glass of Milk“ und „Clockwork Orange“ sind selbstverständlich eine Reminiszenz an den Namensgeber. Also, “What’s it going to be then, eh?” - Viel Spaß mit dem 21. Kapitel!

 

121025521 Chapter 21

20 / 11 / 2012 // by Franziska Steinle

YOU MAY ALSO LIKE

19 / 06 / 2012

Robert Thiemann

The Editor-in-Chief of Frame Magazine about daily business,...

19 / 06 / 2012

Ferry van der Nat

The professional make-up artists talks about his true...

19 / 06 / 2012

Door 74 Club

Purposely hard to find, Door 74 is hidden...

19 / 06 / 2012

Bar Design

Joyce Urbanus is making the nightlife in Amsterdam...

back to top