»  Magazine  »  Travel  »  Destination  »  Berlin  »  Jüdische Mädchenschule 

«  back

Jüdische Mädchenschule

Berlin ist um einen Hotspot reicher: Neben Ablegern der Galerien Eigen+Art und Camera Work gibt es in dieser neuen Location auch feinste Ess-Kultur!

Jüdische Mädchenschule

Es gibt Gebäude die haben eine besonders schöne, auffällige Fassade welche die Aufmerksamkeit der Passanten auf sich zieht. Mit der  ehemaligen Jüdischen Mädchenschule in der Auguststraße verhielt es sich ein wenig anders, denn ich gestehe, an diesem Gebäude bin ich jahrelang Tag für Tag vorbei gelaufen, ohne es wirklich wahrzunehmen. Mit der Ignoranz ist jetzt ein für alle Mal Schluss, denn das denkmalgeschützte Gebäude wurde seit Februar mit neuem Leben, Kunst und hervorragender Gastronomie gefüllt. 

 

Maedchenschule_02

 

Prominente wie Angelina Jolie, Brad Pitt und Naomi Campbell haben schon in den ehemaligen Unterrichtsräumen gefeiert. Aber nicht nur die internationale Abendgesellschaft bevölkert hier die langen Korridore, Hauptakteur ist die Kunst. Verschiedene Kunstbetreiber bespielen die Location mit wechselnden Ausstellungen. Darunter die Galerie Camera Work, die zum Auftakt Arbeiten von Robert Polidori zeigt. In der ehemaligen Aula zeigt Michael Fuchs (Initiator der Mädchenschule), gemeinsam mit Galerist Gerd Harry Lybke Arbeiten aus seiner Galerie.  

 

Maedchenschule_03

 

Anstatt sich sportlich zu betätigen kann in  der ehemaligen Turnhalle heute gespeist werden. Jessica Paul, Stephan Landwehr und Boris Radczun, vom Berliner In-Lokal Grill Royal , haben in den hohen Räumen das elegante Restaurant „Pauly Saal“ eröffnet. Inspiration waren die goldenen 1920er und 1930er Jahre in Berlin. Murano-Leuchter, Keramik-Kacheln aus Berlin und dunkelgrüne, samtige Sessel sorgen für den entsprechenden Rahmen für lange Nächte und gutes Essen. Auf den Tisch kommt selbstgebackenes Holzofenbrot, Schmorgerichte in gusseisernen Töpfen, Spanferkel von der hauseigenen Rotisserie und klassische Innereien-Gerichte. Wer nach der regionalen Küche auf einen Absacker steht, der kann es direkt nebenan in der Pauly Bar gediegen ausklingen lassen. Ich freue mich über die gelungene Kombination aus Kunst und Kulinarik!

 

Maedchenschule_04

 

Paulybar_01

 

Paulybar_02

19 / 06 / 2012 // by Mirjana Goedicke

NEWSLETTER – stay always up to date

YOU MAY ALSO LIKE

19 / 06 / 2012

Jiri Svestka Galerie

Osteuropäische Kunst bereichert die Berliner Galerienszene....

19 / 06 / 2012

Alte & Neue Kuchen

Unsere zwei Geheimtipps für hervorragende Kuchenvariationen: Princess Cheesecake...

19 / 06 / 2012

Th Wapping Project

Neben Kunst, Theater und Fashion Installationen gibt es...

19 / 06 / 2012

Weekender: Ryoji Ikeda

Der japanische Klang- und Videokünstler zeigt, wie Techno-...

back to top