»  Magazine  »  Culture  »  Media & Music  »  L’UOMO UNIVERSALE 

«  back

L’UOMO UNIVERSALE

Ein ganzes Buch über den kreativen Alleskönner Henrik Vibskov

L’UOMO UNIVERSALE

Henrik Vibskov ist ein dänischer Modedesigner. Stimmt. Aber: Henrik Vibskov ist ein leidenschaftlicher Schlagzeuger, ein innovativer Stage-Designer und ein wahrlich geniöser Avant-Garde-Künstler, dessen Objekte und Installationen es schon bis ins MoMA in New York und das Palais de Tokyo in Paris geschafft haben! Bei so viel kreativem Output verlieren wir schon fast den Überblick – und können uns über eine Buchretrospektive, die uns Vibskov und seine Wunderwelt einmal in aller Ruhe vorstellt gar nicht genug freuen!

 

Text_Henrik_Vibskov_Book©gestalten_

 

Wenn es um Mode geht, kann (und will) man sich vor den Skandinaviern kaum noch retten. Kein Fleckchen der Erde hat unseren zeitgenössischen Kleidungsstil wohl mehr geprägt, als dieser kühle Norden. Und selbst wenn genau genommen noch nicht alle Bereiche der weiten Modewelt erobert sind (in Sachen großspurige Label-Gürteln sind die Italiener bestimmt noch eine ganze Weile unangefochtene Meister und fesche Lederhosen bekommt man halt immer noch besser bei Pöllinger, als bei ACNE), was minimalistisches, reduziertes Design angeht, scheint Skandinavien wirklich das Geburtsnest der Stunde zu sein. Dort geschlüpfte Modeschöpfer jedenfalls sind mit ihrer klaren Formensprache, ihren strengen Linien und präzisen Schnitten modetechnisch momentan mehr als tonangebend, fast omnipräsent.

 

Henrik_Vibskov_Buch©gestalten

 

Die vor Fantasie nur so sprühenden Entwürfe eines Henrik Vibskov wollen da auf den ersten Blick gar nicht so recht hinein passen, in das skandinavische Muster. Zu streng, zu geordnet, zu kühl und leise ist der Modenorden, als dass man dort so kunterbunte, farben- und musterfrohe Verspieltheiten vermuten würde, wie sie Vibskov nun seit mittlerweile 10 Jahren Saison für Saison aus seinem verrückten Hütchen zaubert. Aber: das kann der Norden eben auch, witzig sein, ein bisschen lauter poltern, und wundervolle Modewelten erschaffen, die in ihrem energetisch-explosiven Daherkommen, gewohnt nordisch-introvertierter Diskretion so gar nicht entsprechen.

 

Text_henrikvibskov_book©gestalten

 

Indem er tiefe Einblicke in sein buntes, sich ständig veränderndes und erfrischend lebendiges Schaffen als Künstler und Designer gewährt, räumt der jetzt im Gestalten Verlag erscheinende, 240 Seiten mächtige Bildband über Henrik Vibskov nicht nur ganzen passant mit diesem Klischee über den modischen Norden auf. Nein, gekonnt wird in erster Linie in Szene gesetzt, wie umfassend und unglaublichdas jetzt schon entstandene Gesamtkunstwerk der erst 40 zarte Jährchen zählenden Ideenmaschine Vibskov eigentlich ist. Was einem da in Buch-geballter Form präsentiert wird, ließ uns jedenfalls tatsächlich ein kleinwenig in ehrfürchtige Knie gehen. Der gute Herr Vibskov fällt nämlich nicht nur modetechnisch ganz schön aus der Reihe, auch abseits der Mode ist dieser Kerl irgendwie nicht ganz normal. Viel zu innovativ, zu vielseitig und immer wieder überraschend sind seine genreübergreifenden Kreationen, mit denen er sich und seine Umwelt ständig aufs Neue heraus (und über-) fordert.

 

Henrik_Vibskov_Buch_inside©gestalten

 

Wir erheben derweil jedenfalls schon einmal obligatorischen Genie-Verdacht und – das habt ihr vielleicht sogar schon ein wenig zwischen und in den Zeilen herausgehört – sind hell aufbegeistert. Und da bleibt uns letztlich an dieser Stelle gar nicht viel anderes übrig, als euch das vom umtriebigen Vibskov höchst persönlich (zusammen mit befreundetem Fotografen Alastair Philip Wiper) editierte Werk brühwarm ans Herz zu legen. Denn lohnenswert und interessant sind die darin zuhauf gezeigten Momente des Schaffens eines wirklich außergewöhnlich produktiven Multi-Tasking-Künstlers allemal.

 

Text_henrikvibskov_p206-207_©gestalten

 

Zum Schluss schicken wir noch einen kleinen Gossip-Leckerbissen hinterher: Nicht nur Henrik Vibskov ist Vertreter der eher unstrengen Designer-Nordfraktion, auch die grazile Stine Goya gehört mit all den gepunkteten Süßigkeiten, durch die sie uns auch diesen Sommer wieder entzückt, ganz bestimmt dazu. Der Gossip dabei: Stine Goya bildet mit Henrik Vibskov nicht nur was ihren Design-Gestus betrifft ein perfect Couple, sie waren in der Vergangenheit tatsächlich einmal ein Paar! Leider ist diese Beziehung mit Beyoncé loves Jay-Z–Charme heute nicht mehr erhalten, aber sie trug doch wirklich ganz erfreuliche Früchte: Gerüchten zufolge ist es nämlich so zu sagen die Schuld von Stine, dass Herr Vibskov heute überhaupt ‚in Mode’ macht. Eieiei, da kann man doch nur sagen: Danke, liebe Stine!

 

Text_henrikvibskov_p188-189_©gestalten

All Credits: alle Fotos stammen aus dem Buch Henrik Vibskov, Gestalten Verlag

 

Am Samstag den 28. April im Gestalten Space fand der hochoffizielle Book Launch mit einer Live-Performance des Künstlers himself statt! Und was genau er dort dann wieder gemacht hat, wird wahrscheinlich aufs Neue die Vorstellungskraft so mancher Träume sprengen... 

19 / 06 / 2012 // by Maike Mueller

YOU MAY ALSO LIKE

19 / 06 / 2012

Olaf Hajek

Olaf Hajek zählt zu den erfolgreichsten Illustratoren weltweit,...

18 / 08 / 2014

Interview with Mark Colle

Designer Mark Colle knows how to transform long-forgotten...

19 / 06 / 2012

Ein Tag mit Ayzit Bostan

Modedesignerin und Künstlerin Ayzit Bostan lebt und arbeitet...

05 / 05 / 2015

Tiffany Cooper

Interview with French author and illustrator Tiffany Cooper...

Ready for TOA

20 / 06 / 2018

Ready for TOA

Interviews »

LIVING IN A CUBE

26 / 04 / 2018

LIVING IN A CUBE

Interviews »

City

Select a city 

Tags

(134)

Archive

back to top