»  Magazine  »  Design  »  Product  »  DESIGNERS OPEN LEIPZIG: MODE- UND PRODUKTDESIGN  

«  back

DESIGNERS OPEN LEIPZIG: MODE- UND PRODUKTDESIGN

Am vergangenen Wochenende wurde Leipzig drei Tage lang zum Mekka für innovatives Design & Treffpunkt für Gestalter. Denn wie jedes Jahr überraschte das Designers Open Festival nicht nur mit einer neuen Location, sondern vor allem mit spannenden Perspektiven & neuen Produkten.

DESIGNERS OPEN LEIPZIG: MODE- UND PRODUKTDESIGN

Ort des Geschehens war in diesem Jahr der beeindruckende Campus der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig. Hier wurden - unterteilt in die beiden Bereiche "DO/Market" und "DO/Fashion" - aktuelle Tendenzen und neueste Produkte ausgestellt und angeboten. So weit das Auge reichte gab es Verschiedenstes zu entdecken: Aktuelle Kollektionen junger Modelabels, originelle Möbelstücke oder Leuchten von internationalen Talenten und witzige Produkte für Kinder. Außerdem lohnte sich ein ausgiebiger Blick auf die Abschlussarbeiten. Auch außerhalb des Campus wurde es sportlich: Bei einem Parcours durch das Leipziger Stadtgebiet galt es, ausgewählte "DO/Spots" aufzustöbern, zum Beispiel die bereits von uns vorgestellte Fleischerei. Hier eine kleine Auswahl unserer Entdeckungen.

 

FT_BILD_1_DesignersOpen2012_Veranstaltungsort_

Credit: Matthias Ritzmann

 

FT_BILD_16_DSCN3527

Credit: Hans-Tobias Schicktanz

 

FT_BILD_15_DSCN3570

Credit: Hans-Tobias Schicktanz

 

Besonders gefallen haben nicht nur uns die verschiedenen Dosen der Arbeit "out of the box"von Jennifer Dengler. Denn sie wurde für ihre Abschlussarbeit an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle/Saale mit dem "culturträger Designpreis 2012" ausgezeichnet.

 

 

FT_BILD_51_out_of_the_box-pieces_45_02225b7c60

Credit: Marco Warmuth

 

FT_BILD_50_out_of_the_box-pieces_40_189cecc091

Credit: Marco Warmuth

 

FT_BILD_52_out_of_the_box-pieces_11_ed6db96d87

Credit: Marco Warmuth

 

 

Die Arbeitsplatzleuchte "Platz frei"  von dem Designatelier mairaum bringt nicht nur Lichts ins Dunkel sondern auch Ordnung auf den Tisch.

 

BILD_3_mairaum

         Credit: mairaum

 

Für die Herren der Schöpfung kreiert die Modedesignerin Jennifer Brachmann unter ihrem Label Brachmann Klassiker der Männermode und begeistert mit einer Rekombination klassischer Basisformen, die zu neuen, überraschenden Kleidungsstücken führen. 

 

BILD_60_bild_2_479b07b79d

         Credit: Joachim Blobel via Brachmann

 

Der Produktdesigner Dirk Schuster aus Halle/Saale gestaltet unter dem Namen "Rehform" hauptsächlich Leuchten. Aufgefallen ist er uns vor allem wegen des Stuhls "NR7". Noch ist dieser spannende Entwurf aus gefaltetem Stahlblech allerdings lediglich ein Prototyp.

 

BILD_30_DSCN3555

         Credit: Hans-Tobias Schicktanz

 

Der Anblick der Produktvielfalt lässt uns hungrig werden. Daher legen wir eine kleine Mittagspause ein. Denn gleich geht es weiter im zweiten Bereich der Designers Open, der "DO/Industry". Wir sind jetzt schon gespannt auf spannende Perspektiven und innovative Produkte zur Mobilität der Zukunft.

 

 

- By Saskia Glandien

01 / 11 / 2012 // by LigaStudios Guest

YOU MAY ALSO LIKE

07 / 04 / 2014

CHÂTEAU DE LA RESLE

Das Design Label von Johan Bouman und Pieter...

20 / 04 / 2013

Der Salone del Mobile I

Wir zeigen Impressionen der größten und wichtigsten Möbelmesse,...

21 / 04 / 2013

Der Salone Del Mobile II

Direkt von der Milan Design Week geht`s weiter...

25 / 01 / 2013

MACEF

MACEF in one of the main home fair...

back to top