»  Magazine  »  Design  »  Product  »  Fashion x Fixie 

«  back

Fashion x Fixie

Das schicke Single-Track-Bike, Fortbewegungs-Accessoire Nummer eins, bekommt von Abici und Misericordia einen eigenen Look verpasst.

Fashion x Fixie

Wanderlust oder Freiheitsliebe – das Fahrrad löst in vielen Großstädten das Auto ab. Und zwar auch als Designobjekt. So überrascht es nicht, dass Fahrradhersteller sich nicht nur viel Zeit nehmen, um ausgetüftelte Retrodesigns auf den Markt zu bringen, sondern auch mit Sondereditionen aufwarten.
 

Abici_Cycle_Fließtext

 

Eine sehr gelungene Kollaboration kommt aus dem Hause des italienischen Retrorad-Herstellers Abici. Sie baten Aurelyen, Chefdesigner der peruanischen Streetwearmarke Misericordia, den Modellen Corsa, Fuga und Velocino eine neue Handschrift zu verleihen.  Dieser wählte nicht nur eine Lackierung im Misericordia-Dunkelblau, sondern entwarf auch gleich eine Capsule-Kollektion für Herren. Zwei Polos, zwei T-Shirts und drei Jacken werden wie für das Haus üblich im eigenen Peruanischen Atelier aus Bio-Baumwolle gefertigt. Sie tragen ein oder mehrere Bikes als Logo oder Print.

 

Abici_Cycle_2

 

Die Capsule Collection ist in Paris bei Colette erhältlich, in Deutschland gibt es Misericordia unter anderem im nachhaltigen Berliner Concept Store De La Reh. Ab dem 12. Juni 2012 widmet En Selle Marcel, einer der besten Adressen in Paris für außergewöhnliche Single Track Bikes, der Kollaboration sogar eine Ausstellung.

 

Abici_Cycle_Fließtext_3

 

En Selle Marcel präsentiert Misericordia x Abici
12. Juni 2012 – 9. Juli 2012
40, rue Tiquetonne
75002 Paris

19 / 06 / 2012 // by Tana-Maria Schächtele

NEWSLETTER – stay always up to date

YOU MAY ALSO LIKE

10 / 05 / 2013

BIKE DESIGNS

Driving pleasure on two wheels. Check out the...

16 / 07 / 2015

Best for Bike Lovers

Two wheels, one passion: our pick of the...

25 / 09 / 2014

Cycling holiday

Cycle by Onomichi U2 is a true hybrid...

21 / 03 / 2013

Geliebtes Velo

Pünktlich zur kommenden Fahrradsaison stellen wir euch fünf...

back to top