Just shoot!

Das analoge Kleinbildformat war gestern, heute ist Instagram ein Inbegriff und dazwischen avanciert die Lomographie vom Kult zum Trend. „Don’t think, just shoot“, heißt das Motto der Lomo-Community, die sich an den goldenen Regeln der Lomographie orientiert.

Just shoot!

Lomographie deutet, neben den Wortspielereien, nichts anderes als die inspirierenden Schnappschüsse mit einer analogen Kamera an. Viele davon aus aller Welt zieren die LomoWalls in den Gallery-Stores oder von Ausstellungen wie aktuell im Museum of London (bis 31.01. 2013). Die Resultate können sich sehen lassen und bieten immer neue Inspirationen für Aufnahmen. Diana, Holga, La Sardina, Fisheye, Spinner heißen einige Fotoapparate mit denen die kleinen Wunder passieren. Der Star der Lomo-Szene ist nach wie vor die erste Kleinbildkamera LC-A (LOMO Compact Automat). Drehbuchreif ist auch die Entstehung der analogen Revolution. Die Kleinbildkamera wurde in Zeiten des kalten Krieges vom sowjetischen Geheimdienst KGB in Auftrag gegeben. LOMO, eine Firma in St. Petersburg, entwickelte 1983 die Kamera LC-A. 1991 entdeckten reinzufällig eine Gruppe Wiener Studenten auf einer Reise durch Prag die außergewöhnlichen Fähigkeiten der analogen Kamera: spezielle Optik, leichte Bedienung, kontrastreiche und tiefe Farbsättigung. Nach der Filmentwicklung, überwiegend geschossen auf 35mm-Film, sorgen die unerwarteten Lichteinfälle oder Körnungen für magische Momente. Aus der Begeisterung wurde eine Leidenschaft. Sie gründeten die Firma Lomographic Society International in Wien und später auch die Online-Plattform Lomography.com  ( Regel 3: Lomographie ist ein Teil deines Lebens).

 

FT_Lomo1

Credit: Lomography Gallery Store Berlin

 

FT_Lomo2

Credit: Lomography Gallery Store Berlin

 

Mit dem Einzug und den Vorteilen der Digitalkamera rückten Kleinbild- und die Polaroid-Kamera anscheinend langsam ins Abseits, aber sie waren immer allgegenwärtig und beglückten (Kunst-)Liebhaber der analogen Fotografie. Stark gefragt ist der künstlerisch-experimentelle Fotostil. Ganz in James Bond-Manier sollen die Bilder „aus der Hüfte geschossen“ werden ( Regel 4:… und benutze nur selten den Sucher). Smartphone-Apps wie Instagram sind mit besonderen Filtern ausgestattet und verpassen digitalen Fotos innerhalb von Sekunden den Hauch von ästhetischer Nostalgie und anderen Effekten. Blendenflecke, Störungen, Kontraste,… zaubern auch schnell Photoshop und Co. Die Ergebnisse der Lomographie hingegen lassen auf sich warten, denn die Filme werden im Fotolabor entwickelt. ( Regel 8: Es ist vorher nicht wichtig zu wissen, was auf den Film ist). Die Geduld wird honoriert – die Welt der Lomographie ist voller Überraschungen. Denn, wer kann schon dem gewissen Charme des Retro-Styles widerstehen, oder auf Doppelbelichtungen, die zufällig auftauchen, verzichten?

 

FT_Lomoa

Credit: Chris Holmes MBE with Lottie LomoWall at MOL July 2012 (c) Museum of London 

 

FT_Lomoc

Credit: Photokina 2010 // Header: via Lomography.com shot w/ diana f+kamera 

 

Bei der Lomographie sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Das wird sich demnächst auch in Köln zeigen, denn zeitgleich mit der Messe Photokina 2012 (18.09 – 23.09) wird auf dem pulsierenden Bahnhofsvorplatz zum Kölner Dom ein enormer LomoFloor ausgerollt. Rund 25.000 eingesendete Fotos werden eine tausend Quadratmeter große Deutschland-Landkarte abbilden. Menschen, Sehenswürdigkeiten, Plätze, Momente aus Deutschland für ein facettenreiches Werk. Lomographie mitten im Leben – statt im Abseits. Übrigens… die 10. und letzte Regel besagt: Vergiss die Regeln! ... Just shoot!

 

- By Ayla Yildiz

08 / 08 / 2012 // by LigaStudios Guest

YOU MAY ALSO LIKE

19 / 06 / 2012

Francesca Woodman @ Guggenheim

Knapp 30 Jahre nach dem Tod der Künstlerin...

19 / 06 / 2012

Dazzling & Fresh

Das kürzlich lancierte Magazin aus London vereint edgy...

05 / 08 / 2012

Weekender: Diane Arbus!

Der Martin-Gropius-Bau widmet der Künstlerin Diane Arbus eine...

19 / 06 / 2012

12

Auf nach Wien! Vom 29.Mai bis 5. Juni...

City

Select a city 

Tags

(134)

Archive

back to top
Powered by eZ Publish™ CMS Open Source Web Content Management. Copyright © 1999-2011 eZ Systems AS (except where otherwise noted). All rights reserved.