All about Photography!

Nachdem der italienische Fotograf Tassili Calatroni uns gestern bereits Einblicke in seinen Arbeitseinstieg und -alltag verschaffte, berichtet er heute von den Vor- und Nachteilen der Branche.

All about Photography!

Was sind die negativen Seiten an deiner Branche?
Mit den ganzen digitalen Kameras, Photoshop und sozialen Apps wie Facebook oder Instagram ist man einer riesigen Anzahl an Bildern ausgesetzt. Alle wollen Fotografen werden und es gibt überall auf der Welt eine Menge junger Fotografen, die sehr talentiert sind. Damit steigt natürlich auch die Konkurrenz in dieser Branche und die Auswahl wird härter. Eine gewisse Menge an Originalität und ein großer Wiedererkennungswert sind auf jeden Fall notwendiger wie noch nie.

 

Was sind die Vorzüge in deiner Branche?
Man ist auf jeden Fall in Kontakt mit sehr interessanten Leuten, die sehr kreativ und inspirierend sind. Neben der kreativen Komponente mag ich auch die mechanische Seite der Technik. Man drückt einen Knopf und es entsteht ein Werk. Das hat mich immer fasziniert.

 

Was sind deine Ziele? Wo siehst du dich in zehn Jahren?
Ich möchte in Zukunft mehr Editorials machen und Werbung für große Modelabels. Dazu will ich aber meine fotografische Sensibilität nicht verlieren und keine reine kommerzielle Fotografie machen. Eher eine Mischung aus Kunst- und Modefotografie.

 

FT1_Vorlage_2er_Raster-FT

Credit: Tassili Calatroni

 

Wer sind deine Idole? 

Meine Lieblingsidole sind Jürgen Teller und Guy Bourdin. Teller, weil seine spezielle Ästhetik und der provokative Stil in der Mode einfach einzigartig ist. Und Guy Bourdin ist meiner Meinung nach einer der interessantesten Modefotografen aller Zeiten. In der Kunstfotografie mag ich Steven Shore sehr. Seine Aufnahmen zeigen die Realität und das Alltagsleben in den USA auf eine sehr spezielle Art. An Jeff Wall und Philip-Lorca diCorcia bewundere ich die Fähigkeit, spezielle Situationen im Leben auf eine extrem interessanten Weise darzustellen.

 

Wie sah dein erstes gemachtes Foto aus?
Es war ein Portrait eines Freundes in Japan während der Sommerferien. Das Portrait war wirklich schrecklich und ich hoffe das Foto nie wieder zu sehen (lacht). 

 

Wann findest du eine Fotografie spannend/gelungen?
Fotografien sind sehr subjektiv und jeder kann sie auf eine andere Weise interpretieren. Aber für mich ist eine Fotografie gelungen, wenn ich in ihr etwas fühlen kann. Sie sollte frisch und energiereich sein und eine gewisse Sensibilität besitzen. Elemente wie Komposition und Farbton sind auch wichtig, aber manchmal wirken sie zu akademisch. Man muss die Augen trainieren und die Realität um sich herum besser beachten. Nur so kann auch ein gutes Foto entstehen.

 

FT_2-©-Tassili-Calatroni

Credit: Tassili Calatroni

 

Was magst du an Berlin?
Ich liebe die Freiheit und große Akzeptanz. Das spürt man auch in den kreativen Feldern, wo viel experimentiert wird und neue Energie aus den jungen Künstlern übertragen wird. Leider ist diese Freiheit auch gefährlich, weil man den Fokus schnell verlieren kann. Das ist die dunkle Seite Berlins, die ich nicht so mag.

 

Und wie sieht es mit Mailand aus?
Mailand ist das Gegenteil von Berlin. Ich mag an Mailand das Publikum: sehr raffiniert und glamourös. Wenn man als Fotograf schon etabliert und berühmt ist, ist Mailand optimal, weil es gute Arbeitsmöglichkeiten auf hohem Niveau bietet. Leider ist es für junge Leute schwieriger in dem Business überhaupt anzufangen. 

 

Unser Tipp: Auf seinem Blog zeigt Tassili Calatroni Fotos von seinen Jobs und von seinen Reisen!

23 / 12 / 2012 // by Dana Weschke

YOU MAY ALSO LIKE

19 / 06 / 2012

Christian Metzler

Sammlerleidenschaften gibt es viele - Münzen, Briefmarken ......

19 / 06 / 2012

Brett Jefferson Stott

Meet the founder and director of Shoot Experience,...

19 / 06 / 2012

12

Auf nach Wien! Vom 29.Mai bis 5. Juni...

22 / 12 / 2012

Tassili Calatroni

Im Gespräch: Fotograf Tassili Calatroni, der bereits Kampagnen...

back to top
Powered by eZ Publish™ CMS Open Source Web Content Management. Copyright © 1999-2011 eZ Systems AS (except where otherwise noted). All rights reserved.