»  Magazine  »  Travel  »  Destination  »  London  »  Mondrian Goes To London 

«  back

Mondrian Goes To London

Wie verwandelt man ein ehemaliges Bürogebäude in ein Lifestyle-Hotel mit dem Kreuzfahrtschiff-Glamour der 1920er Jahre? Designer Tom Dixon und Design Research Studio liefern die Antwort: Welcome, Mondrian London!

Mondrian Goes To London

In den 1970er Jahren vom amerikanischen Architekt Warren Plattner entwickelt, wurden die ursprünglich als Luxushotel konzipierten Gebäude des Sea Container House lediglich als Büroräume genutzt. Mehr als vier Jahrzehnte nach den gescheiterten Plänen des für seine markanten Kreuzfahrtschiff-Designs bekannten Baumeisters realisieren Tom Dixon und Design Research Studio seine ad acta gelegte Vision und bringen die glamouröse Eleganz eines 1920er-Liner an die Ufer der Themse.

 

FT_Copper-Hull

 

Zwischen dem Oxo Tower und der Blackfriars Brücke gelegen empfängt die Londoner Dependance seine Gäste in einem weitläufigen Empfangsbereich, den ein handgefertigter Mammut-Kupferrumpf dominiert. Inspiriert von der nautischen Vergangenheit des Hauses bilden kupferkaschierte Wände die Wellen des Ozeans nach und führen von der Lobby in die angrenzenden Bereiche des 140m2 Erdgeschossbereiches.

 

FT_Mondrian-London-Riverview-Balcony-Suite

 

FT_River-View-Deluxe-Room-1

 

Türen aus Rosenholz gewähren Eintritt in die 359 Zimmer und Suiten, deren Gestaltung und Ausstattung unter der kreativen Leitung Tom Dixons erfolgte. Maßgeschneiderte Möbel, künstlerische Lichtinszenierungen und Originalkunstwerke schaffen eine exklusive Atmosphäre im raffinierten Stil des preisgekrönten Designers. Glamour meets New World Pop-Art. Skulpturale Stühle beherbergen im speziell angefertigten Kopfteil eine Minibar, während der Spiegel im Badezimmer einem Bullauge ähnelt.

 

FT_Mondrian-London-Riverview-Balcony-Suite-Bathroom

 

Entspannung verspricht das luxuriöse Agua-Spa. Gebogene Wände erzeugen ein Unterwasser-Ambiente, Körper und Geist werden zu Glam-Rock-inspirierten Melodien verwöhnt. Je nach Bedürfnis werden zum ausgiebigen Erholprogramm Champagner-Cocktails, Pralinen oder Eisbecher gereicht - hier bleibt kein Wellness-Wunsch unerfüllt.

 

FT_Spa

 

Im Restaurant Riverside schwingt der irisch-amerikanische Küchenchef Seamus Mullen das Zepter und zaubert kulinarische Köstlichkeiten aus lokalen Zutaten des Borough Markets. Eine Etage höher, in der britischen Lounge Dandelyan, spielt sich das Geschehen rund um die iconic-grüne Smaragd-Mamorbar ab. In gemütlichen Vintage-Sesseln schlürft man die innovativen Cocktailkreationen des Barman Mr. Lyan zum atemberaubenden Blick auf die Themse.

 

FT_Dandelyan

 

Um sich das Mondrian-Feeling auch ins eigene Heim zu holen, haben wir die schönsten Designer-Pieces by Tom Dixon zusammengestellt.

FT_Tom-Dixon-Flash-Tables

 

 

FT_Tom-Dixon-High-Res-Image-Beat-Fat-Black-4

 

FT_Vorlage_2er_Raster-FT

 

FTT_Vorlage_2er_Raster-FT

 

- by Shalin Zapletal

17 / 10 / 2014 // by LigaStudios Team

NEWSLETTER – stay always up to date

YOU MAY ALSO LIKE

22 / 07 / 2014

Hotel Cap Rocat

Mallorquinischer Luxus in der „Bettenburg“...

11 / 03 / 2014

New York Loftdesign in München

im neuen APROPOS Concept Store...

16 / 09 / 2014

Where to stay in Amsterdam?

Hotel, oder kein Hotel? Das ist hier die...

10 / 08 / 2014

Kunsthotels Part II

Heute geht es weiter mit dem zweiten Teil...

back to top