»  Magazine  »  Travel  »  Destination  »  Paris  »  MOLITOR: neuer Hotspot in Paris! 

«  back

MOLITOR: neuer Hotspot in Paris!

Das Schwimmbad erstrahlt seit Mai 2014 in alter Pracht mit modernem Design.

MOLITOR: neuer Hotspot in Paris!

Ein Pariser Ort mit Geschichte: Das im Art-déco-Stil errichtete Molitor Piscine stand von Beginn an für Luxus. Architekt Lucien Pollet entwarf und baute hier sein Meisterstück. Wunderschöne Details wie die Fenster mit aufwendigen Glasmosaiken machten den in Weiß und Ocker strahlenden Bau besonders. Das öffentliche Freibad wurde 1929 von Tarzan-Darsteller und Profi-Schwimmer Johnny Weissmüller eröffnet, der hier wohl auch als Bademeister tätig war. 1934 dienten die Piscines Molitor als Kulisse für die ersten Fotos von Models im Badeanzug und 1946 sogar als Bühne zur Präsentation des ersten Bikinis der Welt, der übrigens von Louis Réard entworfen wurde.

 

FT_Molitor-nd019_Gilles-Rigoulet

Credit // Header: Gilles Rigoulet // Alexandre Soria

 

Nachdem die Glanzzeit vorbei war, wurde das Schwimmbad in Paris 1989 geschlossen. In der Folge zog die Street Art in das Molitor, Graffiti bedeckten bald die Wände und Fassaden, der trocken gelegte Pool wurde zum Treffpunkt von Untergrund-Künstlern.

 

FT_Molitor007_Thomas-Jorion

Credit: Thomas Jorion

 

Nun wurde das Schwimmbad als Teil eines luxuriösen Designhotels zu neuem Leben erweckt. Die unter Denkmalschutz stehende Anlage am rechten Seine-Ufer wird von MGallery-Collection betrieben. Die vielen Jahre des Verfalls, marode Mauern, kaputte Fenster und Graffiti, sind dem prächtigen Gebäudekomplex nicht mehr anzusehen. Design-Möbel und cooler Industrie-Chic sind in das historische Schwimmbad eingezogen und der Pool ist bis zum Rand voll mit frischem Wasser.

 

FT_bassin-hiver

Credit: Alexandre Soria

 

FT_lobby

Credit: Alexandre Soria

 

„Pool, Kunst, Leben!“ hat sich die MGallery Hotel-Collection als Credo gesetzt. Entstanden sind 124 Zimmer und Suiten in einem klaren, modernen Stil, eine Lobby die Industrie-Charme versprüht, ein großer Fitnessraum und zwei moderne Restaurants, von denen eines auf dem Dach des Hotels angesiedelt ist und einen schönen Blick über Paris bietet. Die Zimmer blicken auf den Außenpool, die Suiten habe eine eigene Terrasse. Die historischen Glasmosaike und weitere Details des Art-Déco-Baus wurden wiederbelebt und mit dem modernen Standard von heute vereint. Am Außen-Pool laden Liegen zum Entspannen ein. In den Wintermonaten wird im 33-Meter-Indoor-Becken geschwommen. Nach einem Businesstag oder nach dem Sightseeing können Beauty-Treatments und Massagen im neuen Clarins-Spa gebucht werden.

 

FT_Acceuil-spa-Clarins-molitor-6-Michel-Trehet

Credit: Molitor, Michel Trehet

 

- By Gabriele Epple

26 / 06 / 2014 // by LigaStudios Team

YOU MAY ALSO LIKE

23 / 02 / 2014

Relaxprogramm am Flughafen II

Weiter geht’s mit unseren Tipps für eine relaxte...

08 / 02 / 2014

Relaxen nach der Shoppingtour

Wer nach dem Powershopping in den großen Fashion-Metropolen...

07 / 02 / 2014

Amour, amour

Wir empfehlen: das Hotel Amour für den nächsten...

18 / 01 / 2014

WEEKENDER: Yoga Retreats

Sinnlichkeit und Balance an den schönsten Plätzender Welt...

back to top