»  Magazine  »  Travel  »  Destination  »  Worldwide  »  Weekender: Top Botecos in Rio de Janeiro Part II 

«  back

Weekender: Top Botecos in Rio de Janeiro Part II

Gestern haben wir euch bereits von unsern Lieblingsbotecos in Rio erzählt, heute geht es weiter mit den tollen Bars an sagenhaften Plätzen mit leckeren, typisch brasilianischen Köstlichkeiten.

Weekender: Top Botecos in Rio de Janeiro Part II

Adega Perola

Rua Siqueira Campos 138
Copacabana, Rio de Janeiro

 

Ebenfalls in Copacabana liegt diese kleine Bar, die für ihre vielen Köstlichkeiten bekannt ist. Ursprünglich von portugiesischen Einwanderern eröffnet tragen nun zwei alte Stammgäste die Adega Perola in alter Tradition weiter. In einer vier Meter langen Theke angeboten, kann man aus über 100 verschiedenen Tapas, Antipasti und anderen Kleinigkeiten wählen. Mit 23 verschiedenen Sorten Cachaça sollte man ebenfalls unbedingt einen Caipirinha da Casa probieren.

 

FT_Adega-Perola--Alexandre-Macieira

Credit // Header: Alexandre Macieira // Christian Haugen

 

FT_Adega-Perola--Fabricia-Peixoto

Credit: Fabricia Peixoto

 

 

Bar do Gomez

Rua Áurea 26
Santa Teresa, Rio de Janeiro

 

Mitten im Herzen von Santa Teresa findet man die Bar do Gomez. Auch bekannt unter dem ursprünglichen Namen „Armazém São Thiago" war die Bar do Gomez einst ein spanisches Lebensmittelgeschäft. Neben dem alten Ladenschild über dem Eingang erinnern heute nur noch die stilvollen Vintage- Holzschränke und ein kunstvoller Fliesenboden an damalige Zeiten. Mit der köstlichen Feijoada, sanften Bossa Nova Klängen - die meistens live gespielt werden - und sechzig verschiedenen Sorten Cachaça sollten hier eigentlich keine Wünsche mehr offen bleiben.

 

FT_Bar-do-Gomez--Alexandre-Macieira

Credit: Alexandre Macieira

 

 

Bip Bip

Rua Almirante Goncalves 50
Copacabana, Rio de Janeiro

 

Das Bip Bip in Copacabana gilt als musikalische Institution und ist besonders für Liebhaber von Sambamusik ein Must-Go. Hier werden regelmäßig Samba-Livesessions gespielt und nicht selten finden sich unter den Musikern bekannte Größen aus der hiesigen Musikszene. Funktionell eingerichtet und gerade so groß, dass die Musiker sich um einen Tisch setzen können, steht man als Gast oder setzt sich auf einen Plastikstuhl vor die Bar um sein eisgekühltes Bier zu genießen, welches man sich selbst aus dem Kühlschrank holt. Applaudiert wird übrigens nicht- stattdessen schnippt man anerkennend mit den Fingern.

 

FT_bip-bip

 

 

- By Marlène Larue

20 / 07 / 2014 // by LigaStudios Team

YOU MAY ALSO LIKE

19 / 07 / 2014

Botecos in Rio de Janeiro I

Diese brasilianischen Bars sind in jedem Falle einen...

04 / 09 / 2013

Q Chocolate

Süße Sünden aus feinsten brasilianischen Kakaobohnen....

27 / 09 / 2013

Die Confeitaria Colombo...

...bringt das Flair eines typischen Wiener Kaffeehauses mitten...

17 / 03 / 2014

JR im Museum Frieder Burda

Der französische Künstler zählt zu den innovativsten Vertretern...

back to top