»  Magazine  »  Travel  »  Destination  »  Worldwide  »  Weekender: Das Galerienquartett 

«  back

Weekender: Das Galerienquartett

Neben charmanten Blumenläden, Whisky- und Schokoladenbars, Vintage- und Interiorstores, beherbergt die Schleifmühlgasse auch vier Vorreiter der Wiener Galerien-Szene. Zur Stärkung geht es erstmal ins Café Anzengruber. Viel Spaß beim letzten Teil unseres Weekenders!

Weekender: Das Galerienquartett

 

Cafe Anzengruber

So viel durchdachtes Design, tiefsinnige Kunst und  innovative Geschäftsideen kann anstrengen. Ab diesem Punkt hilft das Anzengruber. Auch wenn es sich Café nennt, so hat es doch mehr mit einer Beisl gemein, da es erst ab 16:00 öffnet. Das Anzengruber gilt als Wiener Institution, in welchem neben dem klassischen Schnitzel, gerne die Boheme und ein hoher Alkoholkonsum geboten wird. Das einzige was sich in der Einrichtung in den letzten 50 Jahren geändert hat, ist wahrscheinlich der Nikotinbelag. 

 

Cafe Anzengruber

Schleifmühlgasse 19, 1040 Wien 

+43 (0)1 587 297

 

Cafe_Anzengruber

Credit: David Kappenberg

 

Das Galerienquartett:

Die Kuratoren und Vermittler Georg Kargl, Kerstin Engholm, Christine König und Gabriele Senn sind 1998 gemeinsam vom ersten in den vierten Bezirk in die Schleifmühlgasse gezogen und haben seitdem mit ihren vier Galerien die Kunstszene Wiens deutlich geprägt. Gemeinsam vertreten die vier renommierten Galerien zeitgenössische Arbeiten internationaler und nationaler Künstler und sind immer wieder bestrebt, die unterschiedlichen Positionen in Form von Lectures, Interviews, Publikationen oder auch sehr simpel und wirksam, während einer der gemeinsamen Vernissage-Terminen, dem Publikum zu vermitteln. 

 

Georg Kargls Reich der zeitgenössischen Kunst präsentiert sich auf 350qm. Der Galerist hat die großzügigen Räumlichkeiten des Architekten Ernst Eppstein weitgehend belassen und mit viel Feingefühl für Raum, Licht und Details zu einer Galerie ausgebaut. ,Fine Art‘s‘ positioniert namhafte Künstler, während die ,Box‘ junge, unbekannte Künstler vertritt. Unübersehbar ist die von Richard Artschwager gestaltete Fassade - eine der markantesten Erscheinungen der Schleifmühlgasse.  Realisiert wurde Artschwagers Entwurf von dem Wiener Architektenduo 'Jabornegg und Palffy'. Auf dem Skyros Marmor der Hausfassade treffen Materialien wie eierschalenfarbige  Resopalplatten, leuchtend blauer Aluminium und ein transparenter überdimensionaler Plastikknauf. Verwinkelte und eingelassene Spiegel irritieren und bieten einen neuen Blick auf die Schleifmühlgasse. Ein paar Häuser weiter stadteinwärts, befindet sich 'Permanent' der jüngste und dritte Ausstellungsraum der Galerie, in welchem sich Installationen hinter einer Schaufensterfront dauerhaft betrachten lassen.

 

Galerie Georg Kargl

Schleimühlgasse 5, 1040 Wien 

+43 (0)1 585 41 99 12 

www.georgkargl.com 

 

 

Georg_Kargl

Credit: Galerie Georg Kargl, Martin Dammann Kleinermann / Galerie Georg Kargl, Box Fassade

 

Galerie Christine König kooperiert neben internationalen bekannten Größen eng mit Österreichs jungen Künstlern. Die Arbeiten entstehen häufig in Bezug auf die Räumlichkeiten und kreisen um den politischen und kulturellen Wandel unserer Gesellschaft. In der Serie ,Conversations‘ geben Künstler im Rahmen eines Interviews nähere Einblicke in ihre Arbeiten. 

 

Galerie Christine König 

Schleifmühlgasse 1a , 1040 Wien 

+43 (0)1 585 7474 

www.christinekoeniggalerie.at

 

 

Courtesy_Christine_Koenig_Galerie_Micha_Payer_&_Martin_Gabriel

Credit // Header: Christine Koenig Galerie, Micha Payer & Martin Gabriel // Christine Koenig Galerie, Zilla Leutenegger

 

 

Galerie Senn strebt nach Kooperationen mit Künstlern, Partnergallerien, Institutionen und Museen und arbeitet eng mit ihren Künstlern zusammen. Der Austausch und die Kommunikation im Kunstprozess steht im Mittelpunkt.

 

Gabriele Senn Galerie 

Schleifmühlgasse 1a, 1040 Wien 

+43(0) 585 2580 

www.galeriesenn.at 

 

 

Gabriele_Senn_Galerie_Max_Schaffer_2012

Credit: Gabriele Senn Galerie, Max Schaffer 

 

Vordergründig konzeptuelle Positionen werden von Galerie Engholm vertreten. Der künstlerische Akt des Produzierens und Schaffens steht im Mittelpunkt. Oft werden Arbeiten und Soloshows gezeigt, welche den ganzen Raum der Galerie einnehmen. Lesungen und Diskussionen ergänzen das Programm.

 

Galerie Engholm

Schleifmühlgasse 3, 1040 Wien 

+43 (0)1 585 73 37 

www.kerstinengholm.com 

Di-Fr 11-18:00 / Sa 11-15:00 

 

 

Galerie_Engholm_Schabens_Arbeiterstrandbad_Karl_Kühn_01

Credit: Kerstin Engholm Galerie, Hans Schabus - Arbeiterstrandbad

15 / 07 / 2012 // by LigaStudios Guest

NEWSLETTER – stay always up to date

YOU MAY ALSO LIKE

19 / 06 / 2012

Spring Gallery Guide Berlin

Unser Mann in Sachen Kunst hat für das...

19 / 06 / 2012

Jiri Svestka Galerie

Osteuropäische Kunst bereichert die Berliner Galerienszene....

25 / 06 / 2012

La Triennale Paris

Intense Proximité – intensive Nähe – ist das...

12 / 11 / 2012

AUGUSTIN TEBOUL UND DIE KUNST

Das wahlberliner Design-Duo Augsutin Teboul schafft sich in...

back to top